Mit einem Soziologie Studium Erfolg in der Arbeitswelt?

Ein zentraler Aspekt beim Soziologie studieren umfasst die Beschäftigung mit verschiedenen Gesellschaften und verschiedener kulturellen Lebensformen. Die Wurzeln der Soziologie liegen im 19. Jahrhundert und sind auch mit anderen Sozialwissenschaften, wie Kommunikationswissenschaft und Psychologie verknüpft.

Inhalte beim Soziologie studieren

Soziologie studieren Familie Kind

Beim Soziologie studieren lernt man die Grundlagen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens (c) Simone Hainz / pixelio.de

In der Sozialwissenschaft werden die Grundlagen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens der Menschen erforscht. Zu Beginn beim Soziologie studieren werden als erstes die grundlegenden Theorien und die Problemfelder der Soziologie vermittelt. Außerdem stehen auf dem Stundenplan auch Fächer aus dem Bereich Statistik. Später werden Bereiche wie Gesellschaftsvergleich und Sozialstrukturanalyse, sowie Grundlagen der Sozialisation und sozialer Wandel behandelt. In weiterer Folge werden dann verschiedene Forschungsfelder der Soziologie behandelt wie beispielsweise Geschlechterforschung, Familiensoziologie, Medizinsoziologie und Konfliktforschung.
Einige Universitäten bieten für das Soziologie studieren mittlerweile auch Fächer wie Mediation und Projektmanagement an. Das Soziologie Studium beinhaltet keine Studiengebühren und kann man somit kostenlos studieren. Im Laufe des Studiums besteht auch die Möglichkeit, sich auf bestimmte Bereiche wie Gesellschaftstheorie, klinische Soziologie oder soziale Konflikte zu spezialisieren. Zudem hat man auch die Möglichkeit zunächst erstmal die Grundlagen der Soziologie zu studieren und in späterer Folge andere Sozialwissenschaften wie Kommunikationswissenschaft oder Psychologie umzusteigen.

Nach dem Soziologie studieren

Die Absolventen beim Soziologie studieren arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen. Ein sehr beliebtes Tätigkeitsfeld ist die Marktforschung. Dabei geht es um die Durchführung von Meinungsumfragen sowie um Auswertungen statistischer Daten. Es gibt auch Soziologen, welche später in der Privatwirtschaft arbeiten, wo sie wirtschaftliche und organisatorische Aufgaben übernehmen. Einige sind später als Journalisten tätig und arbeiten für Magazine,

Soziologie studieren Marktforschung

Nach dem Soziologie studieren kann man im Bereich der Marktforschung arbeiten und sich um Meinungsumfragen kümmern (c) Gaby Stein / pixelio.de

Tageszeitungen, TV-Sender oder sogar für Radiostationen. Absolventen dieser Fachrichtung können zudem auch im Bereich Erwachsenenbildung tätig sein und arbeiten in Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen oder bieten nach ausreichender Erfahrung Mitarbeiterschulungen an. Ein sehr beliebtes Tätigkeitsfeld ist auch der Forschungsbereich. Soziologie studieren ist somit ein sehr interessantes und auch breitgefächertes Gebiet.

Perspektiven nach dem Soziologie studieren

Der Weg in den Beruf nach dem Soziologie studieren ist zwar manchmal etwas steinig und es kann manchmal etwas länger dauern als erwartet oder wie bei manch anderen Hochschulabsolventen. Die meisten bekommen aber spätestens nach ein bis zwei Jahren einen Job, der zum jeweiligen Arbeitsbereich passt. Wenn man das Soziologie studieren nicht mit einem Dual Studium kombiniert haben sollte, wird man sich anfangs aber mit Praktika und Teilzeitjobs zufrieden geben müssen. Wer sich aber in diesem erwähnten Bereich wiederfindet, wird in Soziologie studieren seine Zukunft finden.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *