Marketing studieren mit Durchblick

Marketing ist ein weites Feld, das viele Abiturienten und Studien-Absolventen anzieht. Wenn auch nicht jeder nach dem Gymansium direkt Marketing Studieren anstreben wird, zieht es doch im Laufe ihrer Ausbildung zahlreiche Studierenden in diesen Bereich. Von Werbung bis Online Marketing ist das Feld da Weit – wer sich von frühzeitig für Marketing entscheidet, ist hier klar im Vorteil, denn Expertise ist gefragt. Erfolgreich Marketing studieren ist in Deutschland in verschiedenen Einrichtungen möglich, wobei diese sich im Aufbau und Ablauf voneinander durchaus auch unterscheiden können. Je nachdem, was der Studierende nach der Ausbildung anstrebt, wird er sich für den einen oder anderen Weg entscheiden.

Was bedeutet Marketing?

Marketing studieren als erfolgreiche Zukunft

Marketing studieren bietet zahlreiche Arbeits-Felder und Kanäle (c) Gerd Altmann / pixelio.de

Ursprünglich ist Marketing ein Teil der Betriebswirtschaftslehre, ähnlich der Ausbildung zum Handelsfachwirt, folglich Teil eines unternehmerischen Prozesses vom Einkauf der Waren über die Produktion bis hin zur Vermarktung. Marketing zu studieren bedeutet, Marktanalysen zu erstellen, Pläne für den Absatz zu entwickeln, Unternehmensaktivitäten zu kontrollieren und umzusetzen.

Marketing studieren bedeutet auch, Sprachen zu lernen und sich in Kommunikation zu üben, denn es heißt, die Bedürfnisse der Kunden kennenzulernen. Und genau das sollten Studenten, die einen Abschluss im Marketing anstreben, immer vor Augen haben: Der Kunde steht zumeist im Zentrum des späteren Arbeits-Interesses.

Marketing studieren steht über vielen „kleinen Marketings“:

Wenn der Gedanke auch verlockend sein mag, gibt es kein übergeordnetes „Marketing“, dessen Qualifikation jeden Studenten für sämtliche Unter-Bereiche qualifiziert. Wer Marketing studieren will, dem bieten sich gleich eine Vielzahl an Möglichkeiten der Spezifikation. Marketing ist ein weites Feld, dass sich in viele „kleinere“ Marketing Segmente unterteilt.

Die wichtigsten Kanäle, Marketing zu studieren:

  • Marktkommunikation & Werbung
  • Unternehmenskommunikation
  • Corporate Communications
  • Public Relations
  • Online Marketing
  • Marketing & Sales

Marketing studieren, wo und wie?

Marketing studieren für moderne Glasbüros

Erst Marketing studieren – dann Büroausblick genießen (c) Rainer Sturm / pixelio.de

Marketing studieren heißt also im besten Fall, eine frühe Spezialisierung in den eigenen Studien einzuschlagen. Idealerweise absolviert man bereits während des Studiums ein Praktikum in einem Unternehmen, das den eigenen Zielen entspricht. Das füllt den Lebenslauf mit bedeutenden Referenzen und gibt erste tiefe Einblicke in den Alltag nachdem das Marketing Studieren abgeschlossen ist.

Die Frage bleibt, wo und wie Marketing studieren sich empfiehlt. Die gängisten Wege Marketing zu studieren sind:

  • Universitäten mit Master- und Bachelor-Abschluss: Jedes Bundesland bietet einen
    solchen Studiengang an. Marketing studieren ist hier Teil des Betriebswirtschaftsstudiums und orientiert sich in die Richtungen Medienmanagement und Journalismus oder präferiert die Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.
  • Fachhochschulen bieten Bachelor- Abschlüsse an, legen aber beim Marketing Studieren Wert auf den praktischen Teil
  • Private Akademien
  • Berufsakademien
  • Dualen Hochschulen werden immer beliebter weil sie die Studenten von Anfang an, beim Marketing Studieren in den Unternehmensprozess einbeziehen.

Marketing studieren: Pro & Contra

Marketing studieren Dual im Unternehmen

Dual Marketing studieren gibt während des Studiums Einblicke in den späteren Alltag (c) Konstantin Gastmann / pixelio.de

Marketing studieren an einer Universität bedeutet, dass man wissenschaftliches Arbeiten lernt und die fachlich unbegrenzten Möglichkeiten, in der Unternehmenshierarchie nach oben zu steigen. Der Akademiker hat es bei der Jobsuche meistens einfacher, andererseits erleben die Fachhochschüler selten einen „Praxisschock“ und sind meistens entspannter, weil sie nicht um Seminare kämpfen und mit 200 weiteren Studenten Vorlesungen besuchen mussten.

Privat und Dual Marketing studieren

Die privaten und Berufsakademien versuchen, sich den Fachhochschulen anzugleichen. Das Duale System ist im Kommen weil der direkte Praxisbezug durch die Einbindung in die Wirtschaft gegeben ist. Zuerst muss der Platz im Unternehmen sicher sein, dann kann man sich an einer Hochschule bewerben.

Einsatzgebiete für Marketingspezialisten:

  • in der Werbung oder im operativen Marketing (hier werden die Fachhochschüler mit
    Dualem Studium bevorzugt)

  • strategische Marketingunternehmungen (gerne BWL- Studenten mit Schwerpunkt
    Marketing)

  • Produktmanagement

  • Marktforschung

  • Consulting

  • Vertrieb

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *