Computerlinguistik Studium: Kombination von Informatik und Sprache

Die Computerlinguistik beschäftigt sich mit der computergesteuerten Verarbeitung von natürlicher Sprache und gehört zum Fachbereich der Künstlichen Intelligenz. Sie vereint zusätzlich die Fächer Linguistik und Informatik, was sie zu einem interdisziplinären Fachgebiet macht. Automatische Textverarbeitung gehört ebenso zu den Tätigkeitsfeldern im Beruf wie Suchmaschinenoptimierungen, automatische Übersetzungen und Erkennung gesprochener Sprache.

Studium der Computerlinguistik

Computerlinguistik Student Laptop

Bei einem Computerlinguistik Studium arbeitet man täglich mit dem Computer (c) Dieter Schütz / pixelio.de

In Deutschland kann an sieben verschiedenen Universitäten ein Studium der Computerlinguistik besucht werden und dieses kostenlos studieren ohne Studiengebühren. Dabei verleihen die Universitäten Heidelberg, München, Saarbrücken, Stuttgart, Trier und Tübingen sowohl Bachelor- als auch Master-Abschlüsse. Die Universität Potsdam bietet lediglich einen Bachelor als Titel an.

Inhalte des Studiums Computerlinguistik

Der Bachelor Studiengang ist auf sechs Semester festgelegt, wobei Fächer und Themen aus den Bereichen der Informatik, Sprachwissenschaft und Logik gelehrt werden. Studenten werden somit in den verschiedensten Gebieten wie Programmieren, formaler Semantik und Sprachenlehre unterrichtet – sozusagen eine sprachliche Erweiterung vom Informatik studieren. Zum Ende des sechsten Semesters soll eine Bachelor Arbeit angefertigt werden, die vorigen groß angelegten Projekten wie eigene Softwareentwicklungen, nachfolgt.

Das Studium verbindet Teile der Lingustik mit angewandter Computerforschung und Softwareentwicklung, womit große Teile des Studiums mit Mathematik und Logik verbracht werden. Ein mathematisches Grundverständnis sollte somit, ebenso wie ein profunder Umgang mit Sprache und guten Englischkentnissen, eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium sein. Die Materie lässt sich im In-, wie auch im Ausland in weiterführenden Master-Studiengängen vertiefen. Es besteht zudem die Möglichkeit, eine Promotion zu dem Thema anzufertigen.

Computerlinguistik Browser Eingabezeile

Mit dem Studium der Computerlinguistik arbeitet man überwiegend mit IT-relevanten Themen (c) tommyS / pixelio.de

Berufsaussichten nach dem Studium der Computerlinguistik

Absolventen in Computerlinguistik können in verschiedenen, meist IT-relevanten Aufgabenfeldern arbeiten. So bestehen Möglichkeiten, in kleineren Softwarefirmen an Optimierungsprozessen in der Textverarbeitung mitzuwirken. Größere Firmen bieten aufgrund besserer Geldmittel zudem die Möglichkeit, intensiver an der Verbindung von Sprache und Software zu forschen. Da Computerlinguistik ein sehr spezifisches Fachgebiet umschreibt, kann die Suche nach passenden Stellen ein Problem darstellen. Somit sollte damit gerechnet werden, dass die Tätigkeitsfelder bei den meisten Arbeitgebern die Verbindung von Sprache und Software nur peripher beinhaltet und die größte Zeit mit allgemeinen IT-relevanten Themen verbracht wird, da das Studium die nötigen Voraussetzungen dafür bietet.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *