Ausbildung im Kosmetikstudio

Der Beruf der Kosmetikerin ist einer der ältesten und gleichzeitig modernsten Berufe. Schon im alten Ägypten war die Pflege der Schönheit enorm wichtig und der Beruf anerkannt. Nur wer geeignet war, durfte den Beruf ausüben. Auch heute noch ist die individuelle Schönheit wichtig und für jeden bezahlbar. In den letzten Jahren ist der Beruf immer beliebter geworden. Die Ausbildung und das anschließende Arbeiten in einem Kosmetikstudio sind sehr gefragt. Bei vielen Menschen gehört Kosmetik nunmal zum Alltag. Ähnlich wie beim Pflegeberuf mit Pflegedokumentation oder sogar dem Hotelmanagement Studieren, fokussiert sich die Ausbildung im Kosmetikbereich auf die Arbeit mit und vor allem für Menschen. Ein ausgeprägtes Service-Bewusstsein ist also essentiell für diese Profession.

Ausbildung im Kosmetikstudio: Inhalte

Kosmetikstudio Ausbildung Arbeits Utensilien

Selbst die Arbeitsutensilien im Kosmetikstudio verfolgen nur ein Ziel: Entspannung und Ruhe (c) Petra Bork / pixelio.de

In der Berufsschule werden neben den allgemeinen Fächern, wie Deutsch und Sozialkunde folgende Fächer gelehrt: Analysieren betrieblicher Arbeitsabläufe im Kosmetikstudio, Beurteilen der Haut, Pflegen und Gestalten der Hände und der Nägel, Warenwirtschaft im Kosmetikstudio, Anwenden von kosmetischen Massagen, Schützen und Pflegen der Haut, Pflegen und Gestalten der Füße und der Nägel und Unterstützen kosmetischer Behandlungen durch gesundheitsfördernde Maßnahmen.

Möglichkeiten nach der Ausbildung

Es wird also auf ein möglichst breites Arbeitssprektrum abgezielt, um die Anforderungen an die Arbeit im Kosmetikstudio möglichst breitflächig abzudecken. Dementsprechend gestalten sich also ebenso die Qualifikationen, so dass man in einem Kosmetikstudio wie Nivea-Spa praktizieren kann oder sogar den Schritt in die Selbstständigkeit wagen kann.

Lehrmaterial der Ausbildung im Kosmetikstudio

  • Arbeitsablauf Analyse
  • Haut Beurteilung
  • Pflege und Gestaltung: Hände & Füße und Nägel
  • Warenwirtschaft
  • Kosmetische Massage
  • Hautschutz & -Pflege
  • gesundheitsfördernde Maßnahmen

Ausbildungsdauer und Abschluss:

Seit dem Jahr 2003 gibt es die Möglichkeit eine Ausbildung zur Kosmetikerin neben einer schulischen Ausbildung auch im dualen System zu absolvieren. Die Kosmetikausbildung im dualen System dauert 3 Jahre. Die Ausbildung findet dabei sowohl in der Berufsschule statt, als auch in einem, von dem Auszubildenden ausgewählten Betrieb – also Kosmetikstudio. Dabei wird der Vertrag für die Ausbildung mit dem Kosmetikstudio bzw. Betrieb geschlossen.

Die Ausbildung beinhaltet den Berufsschulunterricht an 1 bis 2 Tagen in der Woche, den Rest verbringt der Auszubildenden in der Praxis, also im Kosmetikstudio. Während der dreijährigen Ausbildungszeit erhält man eine Ausbildungsvergütung. Zum Ausbildungsende ist eine Prüfung bei Handwerkskammer bzw. Industrie- und Handelskammer zu absolvieren.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Kosmetik

Neben der klassischen und dualen Ausbildung zum Kosmetiker im Kosmetikstudio gibt es noch weitere Möglichkeiten, den Beruf zu erlernen:

  • in freier Trägerschaft
  • an höherer Berufsfachhochschule

Kosmetikstudio Ausbildung in freier Trägerschaft

Kosmetikstudio Ausbildung Fuß Massage

Die Massage zählt zu den Inhalten der Ausbildung im Kosmetikstudio (c) Shajenn / pixelio.de

Weiterhin gibt es die Möglichkeit den Beruf der Kosmetikerin über eine Berufsfachschule in freier Trägerschaft zu erlangen. Die Ausbildungsdauer beträgt 1 bis 2 Jahre ist meist kostenpflichtig. Hier besteht die Möglichkeit, einen staatlich anerkannten Abschluss zu erhalten.

Kosmetikstudio Ausbildung an höherer Berufsfachschule

Die dritte Möglichkeit ist die Kosmetikausbildung in der höheren Berufsfachschule mit anschließender Fachhochschulreife. Diese erfolgt an einem staatlichen oder privaten Berufskolleg. Sie dauert ebenso 3 Jahre und ist kostenfrei. Eine dreijährige Ausbildung zur Kosmetikerin hat sich erst seit Beginn des Jahres 2003 durchsetzen können.

Viele Bildungseinrichtungen die eine Ausbildung zur Kosmetikerin anbieten, werden vom TÜV geprüft und zertifiziert. Vorteil ist, dass die Einrichtungen Bildungsgutscheine und staatliche Förderungen annehmen dürfen.

Die Zukunft im Blick? Nuernberg-Brennt hilft!

Studium und Beruf

2 Kommentare

  1. Kann man bei Ihnen auch Lernmaterial erwerben?
    Bieten Sie auch Fernausbildungen an ohne praktische Lerneinheiten?
    Vielen Dank im Voraus,
    Jasmin

    • nuernberg-brennt |

      Hallo Jasmin,

      wir sind nur ein Blog > wir bieten also keine Lernmaterialien an. Ich glaube eine Fernausbildung ohne Praxis-Erfahrung ist im Kosmetik-Bereich nicht möglich.

      MFG

      Dein Nuernbergt-Brennt-Team

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *